Innerhalb Qontos

[COVID-19] - So arbeiten wir effizient aus dem Homeoffice 

April 21, 2020 by Qonto Deutschland
qonto homeoffice covid 19

Seit Beginn der Ausgangsbeschränkungen lassen viele Unternehmen ihre Mitarbeiter aus dem Homeoffice arbeiten. So können die aktuell geltenden Regeln sozialer Distanz eingehalten werden – und das Geschäft bleibt am Laufen.

Homeoffice ist dabei eigentlich keine neue Erscheinung. In vielen Unternehmen konnte auch schon vor der Corona-Krise tageweise von zu Haus aus gearbeitet werden. So auch bei Qonto. Als digitaler Banking Service mit Nutzern in vier verschiedenen Ländern (Frankreich, Deutschland, Italien und Spanien) ist das Homeoffice Teil unserer Unternehmenskultur: Jedes Qonto Teammitglied hat die Möglichkeit, an einem Tag in der Woche vom privaten Schreibtisch aus zu arbeiten.

Arbeiten aus dem Homeoffice birgt für Manager und Mitarbeiter jedoch so einige neue Herausforderungen. Mangelnde Kommunikation, fehlende Tagesstruktur und soziale Isolation sind einige der Risiken, die das Arbeiten auf Distanz mit sich bringen kann.

Um bestmögliche Bedingungen für die Arbeit im Homeoffice zu schaffen, haben wir bei Qonto schon frühzeitig eine Reihe von praktischen Tools eingeführt. Nahtloser Service, lebhafte Teamarbeit, Teamgeist und Zusammenhalt – wir arbeiten eng zusammen, auch wenn wir uns an manchen Tagen (oder selbst, wie derzeit, über einen längeren Zeitraum hinweg) nicht persönlich im Büro austauschen können.

Starke Tools für das Homeoffice

Qonto ist für das Arbeiten von zu Haus bestens gerüstet. Dank ausgewählter Tools klappt die Teamarbeit auch aus der Ferne reibungslos. 

Neben dem Remote-Zugang zum internen Server via VPN und der Verwendung von Google-Tools (G Suite), wie Drive, Docs oder Sheets, setzt Qonto auf die folgende Tools:

  • Wir kommunizieren miteinander über Slack. Slack ist eine vielseitige interne Messaging-Plattform, über die sich Teams themenbezogen austauschen können.
  • Telefon- und Videokonferenzen organisieren wir über Google Hangouts Meet.
  • Projektmanagement, Datenbanken und Wikis verwalten wir über Notion. Über das Tool können Teams gemeinsam an Projekten arbeiten und dabei Fortschritte und To Do’s in Echtzeit verfolgen.  
  • Für unser Customer Relationship Management nutzen wir die Remote-Kundenportal-Software Zendesk.
  • Unsere Personalverwaltung wickeln wir über Payfit ab – einfache, automatisierte Lohnabrechnung, Spesen- und Urlaubsverwaltung und vieles mehr.

Teamgeist zelebrieren 🙌

Effiziente Teamarbeit in Zeiten von Homeoffice erfordert allerdings nicht nur die richtige Technologie – es braucht auch starkes Leadership und Management, kleine Aufmerksamkeiten und humorvollen Ausgleich, um die Teamarbeit mit Leben zu erfüllen. ✨

Was tun wir bei Qonto, um unsere Teams auch über einen längeren Zeitraum ohne persönliches Zusammensein zu aktivem Austausch zu animieren?

👉 Wir organisieren virtuelle „Ask me anything“-Fragerunden und All-Hands-Meetings mit den Qonto Gründern. Jede Woche organisieren wir eine Videokonferenz, bei der wir den Qonto Gründern all unsere Fragen stellen können – sei es zur neuen Personalpolitik oder der weiteren Entwicklung von Qonto. Klare und zuverlässige Kommunikation durch Manager und Führungskräfte ist immer wünschenswert. Arbeitet aber plötzlich das ganze Unternehmen aus dem Homeoffice, ist sie unabdinglich. Manager sollten gerade dann in den offenen Austausch mit dem Team gehen und sich Zeit für die Anliegen der Mitarbeiter nehmen. 

👉 Tägliche Check-In’s mit dem Team

Arbeitet man zusammen im selben Büro, fällt der Austausch mit Kollegen über den Tag hinweg leicht. Befinden sich aber alle Teammitglieder im Homeoffice, sieht das schon ganz anders aus... Umso wichtiger ist es, sich jeden Tag bewusst mit dem eigenen Team in Verbindung zu setzen. Unsere Qonto Team-Manager setzen deshalb auf sogenannte Dailys – tägliche Teambesprechungen am Vormittag, bei denen der bevorstehende Arbeitstag gemeinsam besprochen und strukturiert wird. Auch dies ist eine wunderbare Möglichkeit, miteinander verbunden zu bleiben.  

👉 Virtuelle Challenges, Workouts und Kochkurse

Sich plötzlich und über Wochen hinweg im Homeoffice wiederzufinden, bedeutet für viele eine große Umstellung. Umso wichtiger ist es, firmenintern mit kleinen Aktionen für ein wenig Ablenkung und Aufmunterung zu sorgen. Dazu organisiert unser (von allen hoch geschätzter) Qonto Happiness Manager spannende Challenges, kleine Spiele und virtuelle Sport-Sessions, an denen jeder nach Lust und Laune teilnehmen kann! 

Unsere Workout-Sessions finden zweimal wöchentlich auf Slack statt. Zwei Qonto Teammitglieder halten jeweils einen einstündigen Kurs mit allen Interessierten ab – natürlich per Videokonferenz! Und bei unseren „Qonto Games“ rätseln wir über Quizfragen, führen originelle Umfragen durch oder laden unser lustigstes Haustier-Foto zur Abstimmung hoch... 

Und nicht zuletzt: Jeden Dienstagabend bindet sich ein Teammitglied die Schürze um, um sein/ihr Lieblingsrezept per Videokonferenz mit allen kulinarisch interessierten Qontoern zu teilen. Das erste Rezept, das wir „zusammen“ gebacken haben? Leckere französische Chouquettes! 😋


👉 Virtuelle Mittagessen und Feierabend-Drinks

Viele Qonto Kollegen treffen sich gern auch weiterhin zum gemeinsamen (virtuellen) Mittagessen oder stoßen miteinander über den Bildschirm auf den Feierabend an. Eine schöne Art, Teamgeist und Zusammenhalt zu zelebrieren! 

💡 Tipps und Lektüren, um gut durch die Quarantäne-Zeit zu kommen

Unser Qonto HR-Team stellt regelmäßig Listen von interessanten Tutorials, Videos, Apps und Artikeln für das ganze Team zusammen – damit es an Inspirationen, Ideen oder Unterhaltung in dieser herausfordernden Zeit nicht fehlt! 

Wir hoffen, dass wir Ihnen mit unseren Tipps und Erfahrungen ein paar Anregungen mit auf den Weg geben konnten, wie Sie und Ihr Team die Arbeit im Homeoffice effizient und motiviert bewältigen.

Bleiben Sie miteinander verbunden – bald ist es geschafft! 💜

Könnte dir auch gefallen...